Albatros

Albatros

Infos für Modellflug und Technik!

FW Swift S1 3.85m

Swift S1 1:3.3 von FW-Modells

Das Original:

Der Swift S1, wurde 1991 als Nachfolger des SZD-21-2B Kobuz 3, in Polen gebaut. Die einsitzige Kunststoff Maschine war für den Kunstflug ausgelegt und hatte mit 12,68m Spannweite ein max. Abfluggewicht von 410kg (leer ca. 295kg), bei 35kg/qm (350g/qdm) Flächenbelastung. Es wurden nur ca. 30 Exemplare gebaut und ist bis heute das Maß der Dinge im Segelkunstflug.

Das Modell:

FW-Modells baut das Modell in einer sehr harten CFK-Ausführung bei einer Spannweite von 3.85m im Massstab 1:3.3. Nach dem Einbau aller Komponenten (natürlich ohne Antrieb), wird ein Abfluggewicht von ca. 10kg erreicht, was eine Flächenbelastung von ca. 90g/qdm ergibt.

Mit dieser Auslegung, fliegt die FW-Swift noch sehr unkritisch und läßt sich ohne Probleme auch in niedrigeren Geschwindigkeitsbereich bewegen. Das Abreißverhalten ist unkritisch, aber natürlich nicht endlos brav. So kann man bei konstanter Thermik, durch die Größe des Models auch in großer Entfernung, und natürlich auch am Hang sehr schön geflogen und Höhe gemacht werden.

Aufgrund des dünnen 8,5% Profils und der Wölbklappenauslegung ohne Störklappen, läßt sich, wie bei diesen modernen Profilen üblich, eigentlich nur mit starker positiv Wölbung das geringste Sinken erreichen.

Der Butterfly mit Tieferruderzumischung läßt das Landen sehr problemlos gestalten.

Die Wendigkeit und Drehgeschwindigkeit (Längsachse) sind aufgrund der stabilen Ausführung als gut aber nicht mehr als sehr gut zu bezeichnen. Das Gewicht muss eben bewegt werden.

Handstart nur bei guter Anströmung und steilem Startgelände möglich. Bei Start mit Flitsche (Scale-Doppelgummit 7m) können Höhen zwischen 10m und 30m je nach Anströmung und Zug erreicht werden.

Summary:

Toller Großsegler, mit Spaßfaktor und wirklich keinerlei Problemzonen, außer eben groß und dann eben auch schwer ;-)

FW-Swift 3 Seiten

Daten

Gewichte:

  • Fläche links: 2024g
  • Fläche rechts: 1992g
  • Gewichte:HLW 360g
  • Verbinder: 540g
  • Rumpf voll ausgebaut: 5200g
  • Gesamtgewicht: 10200g
  • Stromversorgung 28650 2s2p 10000mAh, 430g

Bilderstrecke

Cockpitausbau 2
Cockpitausbau 2
Cockpitausbau
Cockpitausbau
Haube aufziehen 2
Haube aufziehen 2
Haube aufziehen 3
Haube aufziehen 3
Haube aufziehen 4
Haube aufziehen 4
Haube aufziehen 5
Haube aufziehen 5
Haube aufziehen 6
Haube aufziehen 6
Haube aufziehen 7
Haube aufziehen 7
Haube aufziehen
Haube aufziehen
Haubenbefestigung
Haubenbefestigung
Servoseinbau mit Gegenlager1
Servoseinbau mit Gegenlager1
Servoseinbau mit Gegenlager2
Servoseinbau mit Gegenlager2
Servoseinbau mit Gegenlager3
Servoseinbau mit Gegenlager3
Servoseinbau mit Gegenlager4
Servoseinbau mit Gegenlager4
Servoseinbau mit Gegenlager5
Servoseinbau mit Gegenlager5
Anlenkung nach vorn
Anlenkung nach vorn
Vergleich 3.85 vs. 6m alles eine Frage der Perspektive 2
Vergleich 3.85 vs. 6m alles eine Frage der Perspektive 2
Vergleich 3.85 vs. 6m alles eine Frage der Perspektive
Vergleich 3.85 vs. 6m alles eine Frage der Perspektive
Vergleich 3.85 vs. 6m
Vergleich 3.85 vs. 6m
warten auf mehr Wind 2
warten auf mehr Wind 2
warten auf mehr Wind
warten auf mehr Wind

Einstelldaten

upload:fws-settings.png

Legende:

  • QR: Querruder, Aileron
  • HR: Höhenruder, Elevator
  • SR: Seitenruder; Rudder
  • WK: Wölbklappen, Flap
  • BK: Bremsklappen, Brakeflap
  • SP: Schwerpunkt, Center of gravity
  • EWD: Einstellwinkeldifferenz, angle of incidence
  • SF: SnapFlap
  • - +: bedeutet Ausschlag nach oben
  • - : bedeutet Ausschlag nach unten
  • Zahlen: alle Ausschläge in mm
  • einfacher Wert (-2mm) = Neutrallage
  • zwei Werte (+/-15mm oder -10,+20mm) = Ausschläge nach oben und unten
  • drei Werte (+3,-20,+20mm) = Neutrallage, Ausschläge nach oben und unten
  • Wert mit D<X> = Differenzierung in %
  • Wert mit E<X> = Expo in %, (+)-Werte reduzieren (degressiv), (-)-Werte vergrößern (progressiv) die Ausschläge